edigixxer

Icon

Just another WordPress.com site

Triumph Media Day 2015 #Triumph

Im April schneite die Einladung von Triumph in’s Haus. Daraufhin verabredete ich mich mit @ErnieTroelf auf Donnerstag, den 11.06.15 um im Staub und Dreck zu fahren. Die Veranstaltung wurde erstmalig durch Triumph in Zusammenarbeit mit dem ADAC Fahrsicherheitszentrum Rhein-Main in Gründen angeboten. Am Tag der Tage war es dann soweit. Nach Übernachtung bei ErnieTroelf, 2 Espressi und einer Banane, luden wir unsere Sachen in den Bus und los ging es in Richtung Gründen zum ADAC-Gelände. Nach herzlicher Begrüßung durch den Veranstalter, wurde uns der Tagesablauf erläutert. Kaum eingeteilt in eine Dreck-fahr-gruppe und eine Tour-fahr-Gruppe, ging es mit dem Shuttlebus zum Trainingsgelände. Schon während der Fahrt dorthin, wurde ich immer kleiner und das Herz rutschte mir förmlich in die Hose. Immer mehr wurde mir bewusst, dass ich gleich eine ca. 225 kg schwere Triumph Tiger 800 XCx durch das Enduro-Gelände steuern sollte. Da half es auch nicht, dass die Tiger mit Off-Road-Bereifung, besonderem Fahrwerk, abschaltbaren Fahrhilfen und verschiedenen Fahrmodi angerichtet war. xcxstart Meine Auswahl traf eine 800er in Blau. Ich nahm Platz und es fühlte sich auf Anhieb gut an. Die Sitzbank war auf die unterste Stufe eingestellt worden…der Fahrmodus auf „Road“…und los ging es. Die erste Disziplin war ein Fahren mit ca. 40-50 km/h, nur unter Verwendung der Hinterradbremse. Die Übung wurde wiederholt…und das alles auf Staub und Dreck. xcx1   Wichtig ist dabei, dass der Blick nach vorne gerichtet bleibt, um die Stabilität des Motorrades zu erhalten. Bei diesen Übungen lernte man die Tiger XCx besser kennen und beherrschen, bis die Staubwolken immer größer wurden. xcx3 Das war aber nur der Anfang. Nun ging es auf den Rundkurs. Mächtig steil…rauf und runter und hinein in die Steilkurve. Die XCx und ich meisterten das erstaunlich gut. Von Runde zu Runde steigerte sich das Vertrauen in das Motorrad und die Fahrt wurde immer lockerer. Nächste Disziplin: In einer Fahrrinne wird die Triumph in eine Rechtskurve gedrückt. Zur nächsten Linkskurve wird sich hingesetzt, Gas gegeben und ab in den Drift. Ohhh, wat’n Spaß! xcx4 Die Übung wurde mehrmals in Eigenregie wiederholt. Die 800er und ich waren jetzt richtig eingespielt. Ich zirkelte die XCx immer lockerer um den Kurs. Mit breitem Grinsen ging es mit dem einen oder andern Sprung durch das Gelände. Ich war mächtig stolz auf mich und die Tiger 800 XCx. Unvorstellbar was dieses Motorrad im Dreck alles kann. Wahnsinn! Am besten selbst ausprobieren!xcx7 Zum Glück hatte ich für dieses Event eine gute Vorbereitung. Das Gefühl für Gelände-Fahrten holte ich mir vorher bei einem Trial-Kurs in den Pyrenäen (Spanien). Über eine Woche hinweg besorgte ich mir unter Anleitung die erforderliche Fahrpraxis für das Gelände. Gott-sei-Dank!

Mittagspause!

Und wieder ging es mit dem Shuttle-Bus auf das ADAC-Gelände in Gründau. Nach spontanem Wechsel der Motorrad-Kleidung, war ich leider etwas spät dran und die „kleineren“ Motorräder schon besetzt. Ich entschied mich…..na?…..für die Triumph Tiger 800 mit 34 kW. Es folgte ein Warm-up im Slalom mit den Triumph’s. Danach Bremsübungen, wieder ansteigend bis 100 km/h, Anker werfen bis das ABS eingreift. Wahnsinn, wie sich der Bremsweg verlängert. Auf engem Parcour wurde dann das Kurven-Fahren mit verschiedenen Techniken getestet: Motorrad drücken oder Hanging-Off. Es folgten einige Einlagen durch den Veranstalter. Beispielsweise wurde in einer langen Rechtskurve eine gelbe Holzstange auf die Fahrbahn gelegt.

Sie wurde überfahren und hey…das Motorrad blieb total stabil und überfuhr den Stock ohne Weiteres. Gut zu wissen… Nun tauschte ich mit einem weiteren Tester die 800er gegen die Tiger 1200. Warum nicht?

gross1

gross2

Alles muss getestet und probiert werden. Und siehe da, die „große Schwester“ ließ sich ebenso stabil und ruhig durch das enge Geläuf fahren. Natürlich im leichten Hanging-Off. Freu! xcx6 Es folgte ein Kurven-Training mit Ausleger auf der Triumph Street Triple. Der Start war langsam und wurde bis 45 Grad Neigung gesteigert. triple2 Damit es noch schwieriger wurde, setzte der ADAC-Trainer eine hydraulische Rüttelplatte ein. Man fährt hierbei in Schräglage über eine Platte. Diese wird durch einen Impuls in Bewegung gesetzt. Dabei wird das Motorrad versetzt. Übungszweck ist, Kurvenblick und Linie des Motorrades zu halten…und ja, es geht (…oder fährt). triple3 Ich glaube, bei der Marke Triumph ist für jeden etwas dabei. Danke für diesen tollen Tag. So viel Spaß und Abwechslung hatte ich schon lange nicht mehr.

Tanz

Danke an Ulrich Bonsels und sein Team und natürlich Triumph Deutschland. Danke auch an das ADAC-Team…..ich hab wieder etwas dazu gelernt. Und…..ein riesiges Danke an den Meister am Fotoapparat Markus Jahn und das Catering-Team vor Ort. Suuuper-lecker! Danke auch an die @ErnieTroelf-Pension. Glücklich, zufrieden und‘ an vielen Erfahrungen reicher ging es nach Hause. Wirklich eine tolle Idee, mit den Moppeds in den Staub und Dreck zu gehen. Zum Schluss noch die technischen Daten der Triumph Tiger 800… * Dreizylindermotor mit 95 PS, 19 Liter Tank * Tourenorientierte Modelle: XR / XRX / XRT * Geländeorientierte Modelle: XC / XCX / XCA * Abschaltbares ABS und Traktionskontrolle * XRX / XRT / XCX / XCA verfügen über 3 Fahrmodi * XR-Modell mit Showa-Fahrwerk / XC-Modell mit WP-Fahrwerk

Filed under: Uncategorized, , , , , , , , , , , ,

6 Responses

  1. griesgram999 sagt:

    Gnaaa, jetzt muss ich meinen fast fertigen Beitrag komplett neu machen, damit wir nicht das Gleiche schreiben.

  2. griesgram999 sagt:

    Hat dies auf Griesgram999 rebloggt und kommentierte:
    Ich war einen Tag nach der edigixxer auch bei Triumph und mein Bericht ist schon fast fertig und sehr ähnlich. Also schreibe ich meinen jetzt neu und re-blogge diesen hier.
    Viel Spaß beim lesen.

  3. Ernie Troelf sagt:

    Hachja. Scheee woars!! 🙂

  4. […] zum Thema: Edigixxer: Triumph Media Days | Griesgram999: TTT13 | Hersteller-Seite Fotos: Markus Jahn / Triumph […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: