edigixxer

Icon

Just another WordPress.com site

Trial-Training in Großheubach März 2014

Vor einigen Wochen, als die Temperaturen langsam zu klettern begannen, erhielt ich eine E-Mail vom Patrick (@ernietroelf). Es ging um die Teilnahme an einem 2-tägigen Trial-Training. Na klar…her damit! Ausgehungert von der Winterzeit will man natürlich alles  mitmachen, was man mit oder auf einem Motorrad üben kann.

Da der Wochenendkurs schon voll war, bot uns Elmal Heuer http://trialschule.de (Veranstalter) einen alternativen Termin an. Am Donnerstag 20.03. und Freitag 21.03. sollte der Erstkontakt stattfinden. Gebongt! Mit dabei im Gelände sollten sein: @ernietroelf (Patrick), @spacemuck (Boris), @schrm (Ralf), @Griesgram (Marc) und natürlich ich @edigixxer (Sabine). Nach kurzer Nachfrage beim Wettergott stellte auch dieser die Ampel auf grün. Ausgerechnet an den geplanten Übungstagen sollte es strahlenden Sonnenschein und angenehme Temperaturen geben. Gut so!

Donnerstag, 09:30 Uhr in Großheubach…es ist soweit! Die Motorräder der Marke Honda Montesa 250 wurden erklärt.  Es handelt sich um Maschinen mit 19 PS, Einspritzanlage und Wasserkühlung. Die Sitzhöhe beträgt 67 cm, bei einem Gewicht von 73,5 kg. Es wurden nicht nur die Funktionen erklärt, sondern auch was man besser lassen sollte. Nach kurzer Einweisung fuhren wir los und absolvierten die ersten Übungen. Diese wurden im Verlauf kontinuierlich gesteigert. Laut Elmar klappte  bei uns allen ganz gut, besser als erwartet von „Straßenfahrern“!

S0021175

Die Zeit verging schnell und schon war die Mittagspause da. Es gab eine kräftige Rindersuppe mit Brot und Joghurt als Nachtisch. Das sollte uns Kraft für den Nachmittag geben. Getränke und Obst standen in der Folge den ganzen Tag zur Verfügung. Natürlich wurde der Mittag zu vielen Benzingesprächen genutzt.

S0011173

Gestärkt ging es im Programm weiter. Elmar ging nach dem Grundlagentraining vom Vormittag auf jeden Einzelnen ein und erklärte die individuellen Verbesserungsmöglichkeiten. Lob und Tadel hielten sich hierbei realistisch die Waage. Auf Grund der erzielten Leistungssteigerung kam es zu einer Abschlussfahrt im Gelände. Hinter Elmar als Führungsfahrzeug navigierten wir Steilhänge rauf und runter, die wir in der Alleinfahrt nie bewältigt hätten. Ein guter Tagesabschluß!

S0462152

Nach dem ersten Tag war das Fazit eindeutig…wir hatten mehr geschafft bzw. gelernt, als erwartet! Positiv gestimmt ging’s zu meinem mittlerweile „zweiten Wohnsitz“ bei @Moppedhexe (Nicole) und @schrm. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle dafür.

S0552179

Tag 2! Dieser Tag begann damit, dass einer unserer 5 Musketiere dass Trainingsgelände nur mit dem Auto erreichen konnte. Mehr ist dazu nicht zu sagen. Grins! Nach 2 Tassen Kaffee und einem morgendlichen hallo-wach, fragte uns Elmar nach dem heutigen Tagesziel. Auf Grund der Erfahrungen des ersten Tages, waren wir der Meinung, dass wir das Trainingsziel schon erreicht haben…weit gefehlt!

Nach den ersten Aufwärmübungen und Wiederholungen, wurde der Schwierigkeitsgrad nochmals erhöht. Wir fuhren selbständig durch das Gelände und wurden mit jedem Meter sicherer. Alle hielten mit. Da wurden eingestampfte Wege gefahren…Berge hoch…Steil- und Felshänge rauf und runter gefahren. Das Grinsen ging uns nicht mehr aus dem Gesicht.

S0911374

Alles in allem war das Trialfahren eine tolle Erfahrung. Unseren Veranstalter und damit unseren Elmar Heuer kann ich nur empfehlen. Er behandelte jeden Teilnehmer  individuell, so dass jeder die Gelegenheit erhielt zu lernen und  sich weiterzuentwickeln. Ich bin mir auch sicher…egal welches Training Elmar veranstaltet…der Spass und die Effektivität kommen nicht zu kurz. Mein Fazit: Rote Backen, schweißgetränkte Helme und Gesichter…aber glücklich! Das Trial-Training bringt auch den „Straßenfahrer“ weiter…und mit etwas Kondition klappt’s auch im Gelände. Grins!

2014-03-20 08.52.12

Filed under: Uncategorized, , , , , , , , , , , , , ,

Spartip: Alte Motorradstiefel auf neuen Sohlen

Mein Stolz sind 2 Paar Motorradstiefel. Ein Paar für den Sommer und ein Paar für die Rennstrecke. Die sind etwas robuster, haben einen höheren Schaft und sind wasserdicht. Beide Paare sind von der Firma SIDI.

Mit dem Modell SIDI Vertigo hatte ich ein Problem! Der Stiefel selbst ist in gutem Zustand, was sicherlich auch mit meiner Pflege zu tun hat. Aber die Sohle ist nun fast durch. Was ist zu tun? Man kann eine neue Sohle bei SIDI bestellen, muss sich aber einen Schuhmacher suchen, der diese dann vielleicht auf den Stiefel drauf macht. Eigentlich wollte ich die bisherige Form der Sohle nicht mehr haben. Mit dieser hatte ich immer das Gefühl barfuss zu laufen.

Also machte ich mich auf das Problem zu lösen. In der Altstadt von Ingolstadt gibt es einen Schuhmacher und einen „Mister Minit“. Zuerst besuchte ich den Meister der Minute. Dieser erklärte mir, er könne die neue Sohle nur verkleben, aber mir keine Garantie geben, dass sie auch hält (…die Sohle). Toll…2. Versuch…ab zum Schuhmacher! Den gibt es nicht mehr…der hat aufgehört…war das Ergebnis. Wieder toll! Mit dem Handy in der Hand navigierte ich in den Ingolstäedter Süden zur nächsten Schuhwerkstatt. Dort angekommen stellte ich fest…Montag geschlossen! Für diesen Tag gab ich entnervt auf.

Am Tag darauf (Dienstag) setzte ich mich wieder in Bewegung Richtung Süden. Dort angekommen, musste ich mir von der Dame der Schuhwerkstatt sagen lassen…“Wir können das nicht machen!“. Aber…und jetzt kommt’s…“Der Schuh-Deiser in der Innenstadt pimpt seine Motorradstiefel oft selbst.“ Also wieder los in die Ingolstädter Altstadt zur Firma Schuh-Deiser. Meine Motorradstiefel hab ich abgegeben…weil…“Wir können da was machen!“. Gleichzeitig äusserte ich den Wunsch nach einer höheren Sohle. „Kein Problem.  Am Freitag sind die Stiefel fertig!“.

Freitag! Endlich! Ich war gespannt. Sollten meine Motorradstiefel wirklich eine neue Laufsohle bekommen? Voller Vorfreude und Neugier ging’s ab in die Ingolstaedter City. Rein in den Laden und…meine SIDI Vertigo sind genauso besohlt worden, wie ich das haben wollte. Ein Lob an das Handwerk! Die ganze Fahrerei hat sich also gelohnt. Meine Stiefel haben neuen Gummi und das für kleines Geld. Freu!

Das Ergebnis finde ich gelungen…auf den Beweisfotos kann man das gut erkennen. Und noch einen Vorteil hat die Handwerkskunst. Mit der etwas höheren Sohle komme ich besser auf den Boden.

077078

Filed under: Uncategorized, , , , , , , , , , , ,