edigixxer

Icon

Just another WordPress.com site

LSL Lenker an der Honda Crossrunner

Meine liebe @Moppedhexe schickte mir ein youtube Video mit Stefan Bradl auf der Honda Crossrunner. Was mir dabei sofort auffiehl, war ein anderer Lenker, der auf der X montiert war. Ich gleich zum Honda Händler und gefragt ob ich den haben kann! Zu diesem Zeitpunkt leider nicht, da das ABE noch nicht frei gegeben war. Kurz vor unserem Galtür Urlaub rief mich mein Händler an und teilte mir freudig mit, dass er den Lenker jetzt bestellen könnte. Machten wir!

Nach unserem Urlaub schaffte ich die Crossrunner zum Umbauen in die Werkstatt und holte sie Abends wieder ab! Yeah! Auf zu einer Testfahrt! Wahnsinn was so ein bißchen Lenker ausmachen kann. Die X  fällt von ganz alleine in die Kurven, die Sitzposition ist jetzt einfach nur noch porno, da der Lenker von LSL etwas breiter ist als das Original! Ich fühlte mich noch viiiel wohler als zuvor und ich fühlte mich schon sau wohl auf meinem Bike! Ein schöner Nebeneffekt: die komische Roller Lenkerverkleidung fällt weg und der bleischwere Lenker wurde durch einen viel leichteren ersetzt!

Wer eine Honda Crossrunner besitzt, tauscht den Lenker aus und ihr sitzt auf dem Bike sooooo geil drauf und die Dicke läßt sich fahren wie eine Supermoto! Wohlfühlfeeling pur! Ich komme aus dem schwärmen gar nicht mehr raus! Hach……

neuer LSL Lenker

neuer LSL Lenker

Filed under: Uncategorized, , , , ,

Haribo kontra Lachgummi

Nach nunmehr 4 Tagen mit den Bikes (Honda Crossrunner + Honda VTX 1800), sind wir nun alle etliche km älter . Wir wurden von der Sonne gebrannt, der Hitze genervt und von einem Platzregen durchnaesst. Einfach Geil! Ganz unbemerkt haben sich dabei auch einige Rituale eingeschlichen. Ist der Tagesberg erst mal ueberwunden und das Bikerhotel schon fast in Sicht, erfolgt noch die Abschlussfahrt zum örtlichen Supermarkt. Dort werden dann noch einige super wichtige Dinge eingekauft. Aus unbegreiflichen Gründen geschieht es dort regelmäßig, dass man am Haribo-Regal nicht vorbeikommt. Die Auswahl ist groß, die Wahl getroffen und ab damit zur Kasse. Aus bisher unbekannten gesundheitlichen Gründen hat sich nun am gestrigen Tag ein Fehlgriff zugetragen: es wurde eine Tüte Lachgummi gewählt. Was für eine geschmackliche Enttäuschung kam und da aus der geöffneten Tuete entgegen! Der Aerger war grenzenlos und hat bei allen Beteiligten bis heute Mittag angehalten. Erst auf dem Gipfel des Arlbergs löste sich dann die Stimmung. Das Ergebnis ist einfach: Nur noch Haribo! Für diese Tour gilt Tropi Frutti!

Filed under: Uncategorized, , , , ,

Metzler Z8 im Regen

Als wir aufstanden war das Wetter leider bescheiden. Also was machen? Als erstes in den Supermarkt und Tropi Frutti gekauft, die sind uns ausgegangen! Anschließend sind wir um Galtuer gewandert und dann ins Museum hier am Ort! Na ja, so der Hit war das nicht! 🙂 So um die Mittagszeit tranken wir noch einen Kaffee im Hotel und auf einmal wurde es schön! Yeah! Also rein ins Leder und die Tour 3 gefahren mit 156 km! Freu! Los ging’s mit der Silvretta Hochalpenstrasse, Montafon, Klostertal, Arlberg Pass, St. Anton am Arlberg, Trisanna Brücke mit Schloss Wiesberg! Die Tour war von der Länge optimal und auch sehr schön!!!! Bei der Rückfahrt kamen wir dann leider in den Regen! Aber leider ist relativ! Endlich konnte ich den Metzler Z8 testen der ja als Regenwunder gepriesen wurde! Bis jetzt harmonierte der Metzler Z8 mit meiner Honda Crossrunner sehr gut. Das Vertrauen war auf Anhieb da! Auch auf feuchten Stellen fuhr er problemlos darüber! So weit so gut! Jetzt war es aber nass und zwar so nass, dass das Wasser über die Straße floss in so Minibächen! Gut zum Testen! Also locker aufs Mopped, Begrenzung lag bei 80 km/h das fuhr ich dann auch in den Kurven! So! Jetzt mal mit 90 km/h! Ups! Da kam der Arsch! Also doch wieder mit 80, das reicht ja auch. Fazit: Super Reifen im Trockenen! Man hat sehr schnell Vertrauen zu dem Pneu und wer wirklich in so eine pitschnasse Situation kommt, ist mit dem Metzler Z8 sehr gut aufgestellt! Ich habe es heute testen können, natürlich ohne Kindi!!!

Filed under: Uncategorized, , ,

Die Inswasserfalltour!

 

 

 

 

Heute in der Nacht gab es heftige Gewitter und in der Früh riss es aber , Gott sei dank, wieder auf. Also rein in die Moppedklamotten und die 130 km Tour kann kommen.Unter dem Anziehen schaute ich aus dem Fenster und sah , dass die Wolken über den Berg runter krochen bis fast zu uns vor die Haustüre! Wirklich so! Also Kommando zurück und Alternative suchen! Wieder raus aus dem Leder und mein neuer Plan im Kopf: ab nach Ischgl das Dorf erkunden was da so toll sein soll. Mit dem Bus sind wir dann nach Ischgl! Ist ja gleich um die Ecke! Suuuuper! Ischgl ist bestimmt keine Reise Wert! Keine Ahnung warum da so viele Leute geil drauf sind! Habe mir da eine Muetze gekauft und das Kindi ein T-Shirt! Wieder mit dem Bus zurück, ab aufs Zimmer, MotoGP Training angeschaut und mal einfach pausiert! Schlafen wollte ich eigentlich auch, aber das Tat nur das Kindi, die Jüngste! Wahrscheinlich ist das Mitfahren soooo anstrengend! 🙂 Die zwei alten nicht! Verkehrte Welt! Jetzt hoffen wir morgen auf besseres Wetter, so dass wir die Tour nach holen können! Die Honda Crossrunner und die Honda VTX 1800 sind uns schon beleidigt, weil sie Heute in der Tiefgarage bleiben mussten……

Filed under: Uncategorized, , , , ,

Tour 9 Schweizer Nationalpark Runde

Die heutige Tour war ca 294 km lang und wieder einErlebnis! Sehenswertes: Raether-Tour, Ob Gericht, Norberthoehe,Schloss Nauders, Graun am Reschensee, ( versunkenes Dorf), Kloster Mustair (Weltkultur-Erbe), Ofenpass, Schweizer Nationalpark, Unterengadin, Ardez ( erste Siedler Galtuers), Schloss Vulpera! Heute schreibe ich nicht so viel, weil das mit dem Handy Kacke ist und die vielen Eindrücke ich hier gar nicht in Worte fassen kann. Man muss hier selber mal fahren! Wahnsinn! In einer Schlucht glaubst du, du bist in Kanada…. Irre! Hier noch mal der link zum Hotel!   http://www.motorradhotel-post.com/motorrad-p1.html

Filed under: Uncategorized, , , , , , , , , ,

Kaunertal und E-Trial Tour

Auf geht’s zur Tour 3.2! Streckenlänge 219 km! Sehenswertes: Schloss Wiesberg, Landeck und Bernecker, Kaunertaler Gletscher, Naturparkhaus Kaunergrat, pullet Sattel Pitztal! Ja! So 219 km hört sich sehr wenig  an , aber in den Bergen ist das viiiiel länger als man denkt! Die heutige Ausfahrt war super schön und von den Sehenswürdigkeiten sehr attraktiv! Das Highlight war oben auf dem Gletscher  zu sitzen und die Ruhe und Aussicht zu genießen! Was nicht so toll war, gestern bei der Silvretta Abfahrt hat so ein Vollpfosten Oel verloren, dass mir der Hinterreifen gerutscht ist! Hydrant! Und Heute bei der Gletscher Abfahrt  ist der Reifen wieder etwas gerutscht! Warum? Keine Ahnung! Gehört einfach dazu! Problem, Kindi hatte danach etwas Panik! Kann ich nicht gebrauchen, also ab und wechseln zum Papi aufs Mopped! So! Kurz nach der Ankunft im Hotel eine kurze Staerkung, umziehen und ab zum E-Trial Treffpunkt und ab ins Gelände! Ich dachte dann so, bei mir, na ja, das geht dann mal ganz schön steil los! So voll bergauf zwischen Steine und Felsen durch….! Oben suchten wir uns eine Stelle zum Fahren aus und los ging’s! Viel Schotter, Felsen und kleinere Steine und dann …. BAmm! Voll auf die Fresse weil ich die Vorderradbremse zu fest gezogen habe. Meine Ausgehjeans war nun dreckig! Na Bravo! Die muss ich nun waschen! Wieder rauf auf den Bock und dem Guide David nach! Es ging immer besser! Es ist aber auch sehr anstrengend und geht tierisch auf die Arme! Ich hab ja Heute schon über 200 km Pässe fahren hinter mir! Mann, bin i a Viech!!!! Als wir fertig waren erfuhr ich , dass er mich gleich eine schwierigere Strecke hat fahren lassen! Toll! Alles, in allem ein sehr schöner, geiler Mopped Tag! Empfehlenswert******!!! Fotos stelle ich in einem extra Blog ein und ein paar über Twitter, vor allem von meinen Blesuren!  🙂

Filed under: Uncategorized, , ,

GAS Gas Elektro Trial

Heute war es soweit! Ich testete ein Gas Gas Trail E-Bike! Hier ein paar technische Daten dazu. ETA Motors Elektro-Conversions-Kit, Controller für Trial-typische Motorcharakteristik, Gas Gas TXT Pro-Fahrwerk, Akku 48 Volt, 20 Ampere für ca 120 min,Leistungsschalter für Drosselbetrieb, Motorbremse mit Rückladung, 63 kg Gesamtgewicht, notstoppschalter mit Reissleine! Begleitet wurde das Erste antesten vom Tourgide David vom Hotel zur Post. Das ganze Schnuppern ist für Gäste kostenlos! Eine Ausfahrt kostet dann 30€! Wir lernten als erstes langsam zu fahren und so gut als möglich das Gleichgewicht zu halten. Einen gesteckten  Parcours mussten wir auch überwinden! Endlich ging’s ins leichte Gelände mit kleinen Hindernissen!Endlich! Das war das MEINE! Über Steine, über eine Wippe, bergauf und bergab! Cool wie Sau, macht tierisch Laune und geschwitzt habe ca 5 Liter! Wenn ihr die Gelegenheit habt irgendwo so was zu testen…macht es… Yeah

Filed under: Uncategorized, , , , , ,

Helm Test Fahrer

Test mit Kindi

Test mit KIndi

Geiles Design

Geiles Design

Es war mal wieder so weit! Ab zum Louis ein paar Sachen besorgen……dachte ich! Es kam mal wieder ganz anders. Das was ich brauchte, hatte ich schnell zusammen gesucht und wie immer schlenderte ich durch den Laden und schaute zu den Helmen was es da so neues gab. Mir stach ein Helm ins Auge, nur durch sein Design und es war der X-Lite X 702! Natürlich musste ich den über meinen Kopf stülpen. Ja, passt nicht schlecht. Ab zu Ulli, ausquetschen wie das so funktioniert mit dem N-Com und so. Ich muss dazu sagen, daß ich sehr gerne Shoei Helme fahre, damit gute Erfahrungen gemacht habe und ich finde, daß das sehr leise Helme sind durch einen so genannten Whisperring.

Ulli erklärte mir, daß das Com Set komplett unter dem Helm verschwindet, bei mir sitzt es außen am Helm, schaut scheisse aus und verursacht Windgeräusche. Die Aussenschale besteht aus Fieberglas/Carbon, wodurch der Helm noch leichter wird. Das Innenpolster kam man komplett raus nehmen zum Waschen. Sehr vorteilhaft, weil mein Helm riecht ständig trotz Helmpolster Reiniger! Ulli fährt den X-Lite 802 und machte bisher nur gute Erfahrungen!

Da ich die Mitarbeiter schon seit Jahren kenne, Dauergast bin 🙂 und dadurch auch Sachen darf die Andere nicht dürfen, fragte mich Ulli ob ich den Helm nicht testen will am Feiertag. Yeah! Ich, der Helm Tester! Das Angebot nahm ich natürlich an!

Helmtesttag: Das Wetter war super und weil es Nachmittags heiß werden sollte, sind wir gleich nach dem Frühstück los. Also den X-Lite X 702 über den Kopf! Als erstes wurde die Sonnenblende getestet der ich sehr skeptisch gegenüber trat. Bedienbarkeit sehr gut! Geht super über meine Brille und die farbe der Blende ist erstaunlich gut!

Die X-Lite Serie bietet 4 Helmschalengrößen an. Wieder ein Vorteil, da ich einen sehr kleinen Kopf habe, schaut das immer etwas affig aus, wenn man so einen riesigen Kürbis in der Gegend spazieren fährt!

Innen hat der Helm ein sehr angenehmes, weiches Polster. Am Abschluß am Hals ist schon eine Art Whisperring integriert……und jetzt kommts! Ich dachte, ich habe schon den leisesten Helm, aber nix da! Der X-Lite ist um einiges leiser! Wahnsinn! Das Gewicht macht sich beim längeren fahren natürlich auch bemerkbar!

Nun zur Lüftung! Habe alle Klappen einzeln ausprobiert und alle auf einmal. Ja, da ziehts dann schon recht durch! Gut zu bedienen und der Kopf bleibt kühl!

Der Test war mit Sozius (Kindi) und es gab keine Verwirrbelungen! Der doppel D Verschluß versteht sich da von selbst!

Fazit: X-Lite hat bei der Helmentwicklung wahnsinnig aufgeholt und da ein Meisterstück abgeliefert. Ich fand keinen einzigen Kritikpunkt und der Helm wird in Italien gefertigt! Es kommt, wie es kommen muss! Der Helm gehört jetzt zur Familie!

Filed under: Uncategorized, , , , , , ,